Baby Zeichensprache – ein Auswuchs der Frühförderung?

Den Allerkleinsten Handzeichen beibringen - ein Trend, der aus den USA nach Europa schwappte und sich mittlerweile in VHS-Programmen und Eltern-Kind-Zentren findet. Viele Eltern besuchen mit ihren Kleinen solche Kurse und bauen auch daheim zahlreiche Gebärden in ihr Familienleben ein. Doch wo auf der einen Seite Befürworter über Steigerung der Intelligenz jubeln, warnen andere über Auswüchse der Frühförderung. Anlässlich eines Stern-Artikels entbrannte auch hier in der Redaktion ein wilder Diskurs.

PRO

Es war eine Bekannte, die mich auf die Babyzeichensprache aufmerksam machte. Da mein Kleiner damals mit sieben Monaten gerade mal „Eeeeiiiiiii“ und „Awuuu“ sagen konnte, lieh ich mir ihre Baby-Signing-Time-DVDs aus und begann von da an jeden Tag mit meinem Sohn das erste Filmchen anzusehen. Immer wieder die gleichen Zeichen, immer wieder die gleichen Lieder – bis wir Erwachsenen schon weichgespült waren und …. tatataaa: mit elf Monaten plötzlich die Stiegenhauslampe mit „Licht“-Gebärde kommentiert wurde. Es folgte der „Ball“ und – ganz wichtig – „mehr“. Von da an kamen täglich neue Zeichen hinzu und wir waren verblüfft, wie viel der Kleine mitzuteilen hatte. Ob es intelligenter macht? Kann ich nicht sagen, aber wir lachen heute, 8 Jahre später, immer noch, wenn wir im Zoo die Tiere mit den entsprechenden Gebärden begrüßen.

CONTRA

Wie sinnvoll kann es sein, wenn manche Mütter schon mit ihren noch ganz kleinen Babys von einem Kurs zum nächsten hechten? Als Mutter erkennt man sowieso sehr rasch die Bedürfnisse der Kleinen und diese entdecken auf natürlichem Weg ihre Sprache: erst nonverbal, dann mit Worten.

Aus entwicklungspsychologischer Sicht sei die Zeichensprache völlig überflüssig, sagt Wassilios Fthenakis, Professor für Entwicklungspsychologie und Anthropologie an der Universität Bozen: "Das Beste für das Kind ist es, wenn man mit ihm ganz normal kommuniziert." Das Kind muss erfahren, dass die Umwelt es versteht und mit natürlichen Signalen reagiert." Trotz der dünnen Datenlage ist sich Fthenakis sicher: Babyzeichensprache bringt nicht viel.

noch keine Beiträge vorhanden